Manus Homepage über die Zeit

Gästebuch

Ich freue mich immer über einen netten neuen Eintrag in meinem Gästebuch!


Seite 8 von 228
Eintrag Nr. 4400 (27.11.2017 20:22 Uhr)
Bernd
(keine Homepage)

Hallo,
wirklich sehr interessant.
Vielen Dank !

MfG
Bernd
Eintrag Nr. 4399 (26.11.2017 13:18 Uhr)
Lukas
(keine Homepage)

Tolle Homepage mit interessanten Beiträgen.
Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen.
Weiter so und liebe Grüße.
Kommentar von Manu:

Danke und liebe Grüße zurück!
Eintrag Nr. 4398 (24.11.2017 04:14 Uhr)
Sonja
(keine Homepage)

Der technische Fortschritt vollzieht sich in riesigen Schritten und rasend schnell. Manchmal ist es nicht leicht abzuschätzen, wohin die Reise geht.
Lasst uns deshalb gemeinsam reisen und die Wunder entdecken.
Eintrag Nr. 4397 (18.11.2017 18:57 Uhr)
Destn
(keine Homepage)

Die Schwester der Zeit ist der Raum. Durch die Koexistenz der beiden Komponenten kann die Verbindung zum Sein hergestellt werden. Das Licht trägt die Schwingen auf dem Weg zur Unendlichkeit der Titanen.
Kommentar von Manu:

Sehr poetisch :-)
Eintrag Nr. 4396 (16.11.2017 18:44 Uhr)
new futura
(keine Homepage)

Jedenfalls ein tolles Forum. Vielen Dank für diese herrliche Arbeit.
Eintrag Nr. 4395 (15.11.2017 18:20 Uhr)
Maike Moon
(keine Homepage)

Sehr interessante Seite. Hat mir super Spaß gemacht hier zu sein.
Eintrag Nr. 4394 (10.11.2017 17:00 Uhr)
Norbert Paskuda
(keine Homepage)

Eine Zeit voller Wunder.
Oder doch Wunder der Zeit?

Jedenfalls ein tolles Forum. Vielen Dank für diese herrliche Arbeit.
Kommentar von Manu:

Freut mich, danke
Eintrag Nr. 4393 (10.11.2017 15:17 Uhr)
Alisa Romina
(keine Homepage)

Hallo,

eine Super tolle Seite.
Ich besuche Ihre Seite sehr gerne.
Eintrag Nr. 4392 (02.11.2017 15:25 Uhr)
Nicht von Bedeutung
(keine Homepage)

Hallo Manu

Ich habe mich mal in deinem Forum angemeldet. Hoffentlich kann man das hier Gelöschte noch mal vernünftig erörtern.

Meine Beiträge benötige ich jedenfalls nicht. Erkenntnisse brennen sich anderweitig fest - die muss man nur noch niederschreiben, damit Andere sie lesen können.
Kommentar von Manu:

Danke für deine Registrierung. Viel Spass! Grüße
Eintrag Nr. 4391 (20.10.2017 15:26 Uhr)
Nicht von Bedeutung
(keine Homepage)

Hallo Manu
Hast du schon mal daran gedacht, dass Zeitmessung per Uhr und Zeit ansich nicht das selbe sein müssen? Das Wesen der Zeit wäre dann um vieles einfacher, denn dann wäre Zeit nur das, was unabhängig von ihrer Messung vergeht - wie eine beliebige Strecke, die zunächst erst mal nur da ist, jedoch abwechselnd mit Meter-, Zoll- und Fußmaßen gemessen wird. Zeit ist aber leider - im Gegensatz zu Strecken - nicht transportfähig konservierbar, weil der Transport selber - eine Bewegung - die Messung der Zeit bereits beeinflußt. Die spezielle Relativitätstheorie gibt eine solche Betrachtungsweise nur leider nicht her, obwohl - was Zeitreisen angeht - man ja bereits festgestellt hat, dass es sich mit der Zeit genau so verhält, bzw. dass es wiederum Zeit benötigt, um ein vergangenes Ereignis rückgängig zu machen - Zeitreisen also genau deswegen nicht wie geplant möglich sind.
Kommentar von Manu:

Zeit und Zeitmessung sind definitiv verschiedene Dinge. Eine Uhr kann nur ihre Eigenzeit wiedergeben. Die Zeiteinheiten sind dabei willkürlich gewählt, so wie jede Einheit reine Definitionssache ist. Dass Zeit in ihrem Wesen jedoch nicht absolut ist und Uhren somit nur eine Stellung als praxistaugliches Utensil in einer makroskopischen Umgebung mit begrenzten Geschwindigkeiten, Anziehungskräften und Bewegungsänderungen einzunehmen in der Lage ist, sollte nichts neues sein. Was Zeitreisen betrifft: Zeitreisen in die Zukunft sind theoretisch möglich. Zeitreisen in die Vergangenheit sind es nicht. Informationsaustausch funktioniert immer nur in Richtung Zukunft.
Kurzer Hinweis aus gegebenem Anlass: Dies ist ein Gästebuch und kein Diskussionsforum, auch wenn ich mich hier manchmal bedingt auf Diskussionen einlasse. Für "Diskussionsrunden" mit mehreren Teilnehmern gibt es das Zeitforum. Wer seine gelöschten Inhalte zum Eigenbedarf benötigt, dem kann ich diese gerne zukommen lassen. Kurze E-Mail genügt.
Eintrag Nr. 4390 (13.10.2017 09:56 Uhr)
Artisan
(keine Homepage)

Was, wenn die unendlichen, zukünftigen Möglichkeiten der Existenz bereits fest stehen, diese sich aber erst nach Handlungen/Entscheidungen manifestieren und uns damit im Moment der Gegenwart als geschehene Vergangenheit zugänglich sind?

By the way: Interessante Webseite. ;)

Conversations (XMPP): artisan@jabber.de
Kommentar von Manu:

Durchaus möglich. Raum existiert ja ebenfalls auch dort, wo er nicht wahrgenommen wird. Erst die Wechselwirkung mit ihm oder die Wahrnehmung desselben spricht ihm eine Relevanz zu.
Eintrag Nr. 4389 (12.10.2017 15:37 Uhr)
Destus
(keine Homepage)

Hallo Manu!

Eine feine Hompage, mit sehr viel lesenswerten Artikeln. Es hat viel Spaß gemacht, hier mal zu stöbern.

Liebe Grüße, Sec
Eintrag Nr. 4388 (12.10.2017 11:39 Uhr)
Miva
(keine Homepage)

Tolle Seite, ich bin sehr beeindruckt. Ich grüße und wünsche Ihnen viele Erfolge
Eintrag Nr. 4387 (09.10.2017 12:00 Uhr)
Alisa Romina
(keine Homepage)

Wer hat denn die ganzen Meinungen zum Thema Zeit vorbereitet?
Das ist eine Arbeit, die sehr viel Respekt und Anerkennung erfahren soll. Kennst Du den Urheber?
Kommentar von Manu:

Hä? Welche Meinungen?
Eintrag Nr. 4386 (08.10.2017 18:11 Uhr)
Karpan Holund
(keine Homepage)

Hat Gerät LX 4300 kein Minimal. Kann dauern Betreib ist immer. Sie Du können Betreib immer Gerät LX 4300. Nach Zeit 6 Month Reinigung mit wenig nass Tuchen und Rag. Benutzen Du LX 4300 mehr selten nur Zeit 1 Yahr mit wenig nass Tuchen und Rag genug. Hat genug.
Kommentar von Manu:

Herrlich. Und traurig zugleich. Derartige Anleitungen kenne ich. Liest sich wie ein Witz, ist aber keiner...
Eintrag Nr. 4385 (07.10.2017 11:57 Uhr)
Kar Barone
(keine Homepage)

OH MEIN GOTT! Ich habe gerade $ 50.000 usd in mein Konto über Paypal Hacking und ich kaufte auch seine ATM-Karte für Hacking ATM mit dem Gleichgewicht von $ 50.000 und ich entzogen nur die $ 50.000 usd insgesamt, awesome! Stellen Sie sicher, dass Sie Kontakt aufnehmen: [zensiert], er ist der Beste, den ich je in Hacking ATM, Paypal, Western Union, Bitcoin, Banküberweisung, MoneyGram, Kreditkarten, Perfect Money, Online Banking, Gmail und WhatsApp Konten, e.t.c. Ich EMPFEHLEN HÖCHTE ihn. 100% garantiert. Siehe vollständige Kontaktdaten unten:

Emailen Sie ihn jetzt an: [zensiert]
 
Text ODER Viber: [zensiert]
Kommentar von Manu:

Faszinierend, welcher Bullshit täglich in Millionen von Gästebüchern landet...
Eintrag Nr. 4384 (05.10.2017 07:25 Uhr)
Maike Moon
(keine Homepage)

Ausgezeichnete Website, danke dafür, dass ich mich in dein Gästebuch posten kann.
Eintrag Nr. 4383 (03.10.2017 06:10 Uhr)
Martin
(keine Homepage)

Hallo,

Du hast da eine schöne, aber vor allem sehr interessante Homepage erstellt. Was ist Zeit? Ich werde mir dazu jetzt mehr Gedanken machen und vor allem meine freie Zeit anders genießen.

MfG
Martin
Eintrag Nr. 4382 (01.10.2017 15:09 Uhr)
Romeo
(keine Homepage)

Sehr interessante Seite. Hat mir super Spaß gemacht hier zu sein.
Eintrag Nr. 4381 (30.09.2017 16:29 Uhr)
Helmut Kerkhoff
(keine Homepage)

Hallo,

mit einer Fusionsrakete ließe sich gegenüber einer Kernspaltungsmaschine zehnmal mehr Energie und eine doppelte Höchstgeschwindigkeit von etwa 0,2c erreichen. Allerdings würde die Reisezeit in Jahren das 10fache der Entfernung in Lichtjahren betragen; eine 10 Lichtjahre weite Reise würde also immer noch 100 Jahre dauern.
Bei der kontrollierten Fusion vom MHD-Typ für Raumfahrtantriebe zeichnen sich 3 Möglichkeiten ab. Zum einen bildet das Reaktorgas selbst den Antriebsstrahl, der Schub liegt bei 10-3 bis 10-4 relativ zur Raketenmasse, aber der spezifische Impuls liegt in der Größenordnung von 105 Sekunden. In diesem Fall braucht das Triebwerk einen Kühlkreislauf mit Wärmeabstrahlung (Radiatoren), ansonsten würde das Raumschiff gegebenenfalls schmelzen.
Als 2. Möglichkeit heizt ein Fusionsreaktor ein Arbeitsgas, zum Beispiel Wasserstoff auf, dann ähnelt das Ganze dem Gaskernreaktor mit 2500s spezifischem Impuls, bei dem der Schub etwa so groß wie das Gewicht ist oder er verfügt als 3. Möglichkeit über einen eigenen Kühlkreislauf und geringerer Schubbeschleunigung, aber der spezifische Impuls kann bis zu 105s betragen.
Natürlich lässt sich mit der thermonuklearen Fusion auch elektrische Energie für einen elektrischen Raketenantrieb erzeugen.

Das sind doch großartige Aussichten.

Gruß

Helmut Kerkhoff
Kommentar von Manu:

In der Theorie schön, in der Praxis hapert's da aber leider noch. Ein Fusionsreaktor hätte vermutlich eine zu große Masse, die es zu beschleunigen gälte. Doch das Hauptproblem ist und bleibt aus heutiger Sicht doch schon die Realisierung. Dass noch kein funktionierender Fusionsreaktor existiert, muss nicht zwangsläufig an der technischen Umsetzung liegen. Es könnte ja auch schlicht an der Natur der Sache liegen, dass dieses Prinzip schlicht nicht funktioniert, ähnlich wie beim Perpetuum Mobile. Denkbar ist vieles von dem, was praktisch nicht umsetzbar ist. Wir wissen es (noch) nicht. Möglicherweise werden die heutigen Anstrengungen zu diesem Thema in nicht entfernter Zukunft belächelt.
Seite 8 von 228

Einen neuen Gästebucheintrag erstellen:

(mit einem Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben)
Dies ist keine Werbeplattform! Einträge mit kommerziellen Absichten werden umgehend gelöscht!